MOTIVATION

Ohne Motivation geht gar nichts. Ein Sprichwort sagt, es gibt Tage, da hat man einfach keine Lust zu nichts. An diesen Tagen hört man egal, was man anfängt nach maximal zehn Minuten wieder auf es zu tun, weil es einfach keinen Spaß macht. Am Schlimmsten ist es, wenn man noch Hausaufgaben vor sich hat, die man machen muss, obwohl man gar nicht will. Man hat einfach keine Wahl und genau das ist es, was einen motivieren sollte, etwas zu tun, denn bei Dingen, die man so oder so machen muss bringt es einem gar nichts, mies gelaunt dran zu gehen. Eine alte Dame sagte einmal: Ich bin auch nicht gern in die Schule gegangen, aber ich dachte mir, du kannst es sowieso nicht ändern und musst deine Zeit dort absitzen, also mach das Beste draus. Mach die Schularbeiten mit Freude und versuche auch an den Fächern, die du total langweilig findest das Gute zu entdecken, denn wenn man etwas mit Spaß macht, geht es viel schneller und auch die Zeit, die man dafür aufwendet vergeht wie im Flug. Diese Dame hatte Recht, was bringt es einem sich über Chemie oder Mathe aufzuregen? Machen muss man es so oder so, also sollte man versuchen, auch wenn es einem nicht immer leicht fällt, das Beste draus zu machen, denn man geht nur einmal in die Schule und wenn man dieses eine Mal die Schule nicht mit halbwegs vernünftigen Noten absolviert hat man später keine Chance und welcher Schüler hat schon Lust, länger in der Schule zu bleiben, als unbedingt nötig, nur um seinen Abschluss noch einmal zu machen oder ein Jahr zu wiederholen. Also muss man versuchen irgendwie durchzukommen und ab da, wo es richtig zählt alles geben. Man glaubt gar nicht, welche ungewollten Stärken in so manchem Faulenzer schlummern, wenn er sie nur rauslässt. Doch leichter gesagt, als getan, wo findet man diese Motivation, die einem ja im Grunde fehlt? Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Manchmal hilft einfach gute Musik. Manchmal muss man einfach mal richtig abschalten, um wieder etwas arbeiten zu können, man kann an die frische Luft gehen, seinen Lieblingsfilm schauen oder am besten hilft oft, sein Lieblingslied auf voller Lautstärke zu hören, um auf andere Gedanken zu kommen. Manchmal hilft es auch einfach, unter Zeitdruck zu stehen, denn wenn man eben genannte Sachen zu lange macht, merkt man häufig gar nicht, wie spät es dabei eigentlich geworden ist und fällt dann aus allen Wolken, wenn man auf die Uhr schaut. Der typische Schülerinstinkt sagt einem, na gut, dann machst du eben keine Hausaufgaben oder liest das Drama nicht noch fertig bekomme ich eben morgen Anschiss vom Lehrer. Das ist aber die falsche Einstellung, Schüler wissen häufig gar nicht, zu welch enormen Leitungen sie unter Zeitdruck fähig sind und dass sie häufig ihre aufgeschobene Aufgabe nun in der halben Zeit erledigen können, da sie sich jetzt voll und ganz auf diese konzentrieren, ohne sich ablenken zu lassen. Schüler schaffen es zum Beispiel ein ganzes Vokabelheft in sechs Stunden zu schreiben, für das man normalerweise ein halbes Jahr Zeit gehabt hätte, aber bisher kein Lust dazu hatte und es deshalb immer aufschob, bis der Lehrer heute feststellte, er wolle es morgen einsammeln und schon ist man unter Zeitdruck. Schüler schaffen es auch eine ganze Lektüre in fünf Stunden zu lesen und dabei noch nach jedem Kapitel ein Lesetagebuch zu führen oder eine kurze Inhaltsangabe zu schreiben. Schüler wissen gar nicht, was sie alles können, wenn sie unter Zeitdruck stehen und sich gezwungener Maßen auf die Aufgabe konzentrieren müssen. Häufiger Zeitdruck ist jedoch nicht gerade gesund. Deshalb ist es besser, die Aufgaben von vorneherein mit der nötigen Freude zu machen, da man sie sowieso machen muss und sich mit Musik oder ähnlichem dazu zu motivieren. Manchmal aber kann unter Zeitdruck zu stehen zu ungewolltem Erwachen führen.

©Julieenjoyslife

Advertisements

Über Rückmeldungen und Kritik freue ich mich sehr, also lass deinen Gedanken freien Lauf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s