MOBBING

(Inspiration: an american girl, Chrissa stands strong) https://www.youtube.com/watch?v=KgfZr9jlVYA

Statistiken sagen, dass in Deutschland in etwas jeder zweite schon einmal gemobbt wurde. Eltern und Lehrer sagen zu diesem Thema nur, man solle stark bleiben und sich jemanden zum Reden suchen oder früher war alles anders, da gab es noch keine Sozialen Netzwerke, da wurde sowas noch mit den Fäusten geregelt, doch auch damals gab es Mobbing, nur eben anders. Für sie klingt es alles so einfach, aus dem Mobbing wieder raus zu kommen, aber wer wirklich einmal in dieser Scheiße gesteckt hat, der weiß, wie verdammt schwer es ist, jemanden zu finden, von dem man glaubt, er könnte einen verstehen. Es dauert ewig, bis man überhaupt den Mut findet, darüber reden zu wollen. Währenddessen werden die Anschuldigungen immer mehr, die gehässigen Blicke der Mitschüler immer schlimmer und man selbst verkrümelt sich immer kleiner werdend in seinem Schneckenhaus. Man versucht sich zu verstecken und bloß keinen mehr an sich ran zu lassen, ohne es zu merken entfernt man sich immer mehr von seiner Familie und seinen Freunden, man entwickelt sich nach und nach zu einem entfremdeten nichts, dem keiner mehr nahe kommt, von dem keiner mehr weiß, wie es ihm wirklich geht, oder was es fühlt. Man glaubt fest daran, dass die Mitschüler irgendwann einfach damit aufhören oder verschwinden, man vertraut darauf, alleine wieder aus der ganzen Situation raus zu kommen. Man realisiert ganz einfach nicht, dass es unmöglich ist, dem Mobbing ohne fremde Hilfe zu entkommen, niemand schafft das, auch wenn er es noch so sehr will. Wichtig ist jedoch, jeder kann es aus dem Mobbing raus schaffen und jeder, der an sich selbst auch nur ein kleines Bisschen glaubt, schafft es auch. Es gibt viele Anlaufpunkte, die einem helfen können, aber jeder muss den für sich richtige finden. Wichtig ist es aber, seinen inneren Schweinehund zu überwinden und mit jemandem, dem man vertraut darüber zu sprechen. Einer der schlimmsten Punkte im ganzen Mobbing Prozess ist die Öffentlichmachung, aber nur so kann dem Mobbing Einhalt geboten werden. Es ist enorm wichtig, im Beisein der Vertrauensperson mit den Tätern darüber zu sprechen, denn häufig wissen diese gar nicht, welchen seelischen und psychischen Schaden man durch ihre Worte und Anschuldigungen davon getragen hat. Jugendlichen ist häufig nicht klar, dass Worte manchmal weitaus größeren Schaden anrichten können, als Taten. Manchmal ist trotz Öffentlichmachung ein Neuanfang das Allerbeste. Man muss versuchen aus der Umgebung der Täter raus zu kommen, ein Schulwechsel oder Austritt aus der Gruppe, in der man zum Opfer wurde, sind oft das Beste. Aber wenn man sich für diesen Austritt entscheidet, ist der Kontakt zu ehemaligen Freunden, die einen hintergangen haben, denn häufig sind es ehemalige Freunde, die einen durch einen mickrigen Streit nun auf dem Kicker haben und zu jeglichen Personen, die mit dem Mobbing in Verbindung standen, zu meiden. Nur so kann der Neustart gelingen, jeder Anfang ist schwer, dass ist klar und es ist auch nicht schlimm, wenn Tränen fließen, da man feststellt, dass man doch manches an der gewohnten Situation vermissen wird. Umstellungen sind nie leicht, aber für einen Neuanfang ist eine Persöhnlichkeitsumstellung dringend nötig. Oberstes Gebot ist, glaub an dich! Du kannst das verdammt, du hast es aus der Scheiße raus geschafft und weist du was, alle, die dir bei diesem Schritt geholfen haben, glauben auch an dich und das schon die ganze Zeit, seit du dich an sie gewendet hast, jetzt musst nur noch du selbst an dich glauben, denn was du geschafft hast, ist eine Hammerleistung, du hast den andren gezeigt, dass du nicht alles mit dir machen lässt. Du hast ihnen gezeigt, dass du für dich kämpfst und dich nicht untergriegen lässt. Beim Eintritt in eine neue Umgebung muss man diese Stärke zeigen, denn nur wer selbstbewusst und jeglichen neuen gegenüber offen ist, der kann auch neue Leute kennen lernen und neue Freunde finden. Wenn das Selbstbewusstsein noch nicht auf 100 Prozent ist, ist das normal, aber man muss offen sein, um es steigern zu können, denn mit jedem ‚hallo‘ kann eine Freundschaft entstehen und nur durch diese Freundschaften wird das Selbstbewusstsein gestärkt. Oft heißt es, man wächst mit seinen Herausforderungen und Problemen und das stimmt auch, denn wer dem Mobbing einmal entkommen ist, wird ihm nie wieder zum Opfer werden, denn man weiß nun, dass man sich nicht alles sagen lassen muss, dass man nie zu viel auf die Meinung anderer geben darf, denn du bist du und niemand kann dich zu etwas machen, dass du nicht bist, du bist stark und das weißt du. Wenn dir etwas gefällt, dann trag es, auch wenn die andren es nicht mögen, du musst dir gefallen. Da draußen sind Menschen, die dich genau so mögen, wie du bist, also vertraue ihnen und mag dich selbst auch so, wie du bist, denn du bist einzigartig und genau das ist es, was diese Menschen an dir mögen. Wenn du selbst nicht weist, was an dir so einzigartig ist, dann frag mal deine besten Freunde, warum sie dich mögen oder noch besser, was sie denken, dass du gut kannst, du wirst erstaunt sein, was du alles richtig gut kannst, von dem du gar nicht wusstest, dass du es kannst, nur Mut.

©Julieenjoyslife

Advertisements

2 thoughts on “MOBBING

  1. Ein wirklich wichtiges Thema, das tatsächlich noch viel breiter besprochen werden müsste!! Danke für diesen Artikel.

    Like

    • Vielen Dank fuer die Rueckmeldung. Ich persoehnlich habe aus einer solchen Situation viel gelernt und kann nun sagen es gibt immer einen Ausweg, denn fuer mich war und ist immer klar, das Leben ist zu kostbar um es aus irgendeinem Grund zu beenden, denn diese Welt bietet so viel zum entdecken und erleben.

      Like

Über Rückmeldungen und Kritik freue ich mich sehr, also lass deinen Gedanken freien Lauf.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s