Ausbrechen

Ich will raus, raus, raus! Nicht raus vor die Tür, sondern wirklich raus, raus aus meinem Leben, raus aus diesem Alltagstrott! Ich will das alles nicht mehr, ich fühle mich nicht mehr wohl in meiner Haut, ich weiß nicht mehr, wer ich bin, denn der Mensch der ich bin will ich nicht mehr sein. Ich will raus, etwas erleben, neue Erfahrungen machen. Seit etwa einem halben Jahr habe ich keine konkreten Ziele mehr, außer natürlich Abitur, aber mein Abitur wird schlecht werden, egal, wie sehr ich mich anstrengen werde, denn ich habe zu viel verpasst und ich will mehr aus meinem Leben machen, als einfach nur rum sitzen und ein weiteres Jahr in der Schule vergammeln. Ich habe angefangen, die Schule nicht mehr erst zu nehmen, ohne genau zu wissen warum, ich weiß nur ich will mehr. All meine Freunde sind jetzt schon fertig, sei es mit dem Abitur oder der Fachhochschulreife und doch machen die meisten von ihnen ein freiwillig soziales Jahr hier in der Nähe. Ich könnte das nicht, ich wöllte das nicht, ich will weg von hier, nicht dass ich meine Heimat nicht mag und auch meine Familie habe ich ins Herz geschlossen, aber ich habe das Bedürfnis auszubrechen, auszubrechen aus meinem Alltag. Ich weiß nicht, wie ich dieses Jahr noch durchstehen soll, ich will weg, denn zum momentanigem Zeitpunkt gibt es niemanden, der mich hier halten könnte. Ich habe in den ersten 19 Jahren meines Lebens viele Menschen kennen gelernt, die mir geholfen haben und viele gute Freunde gefunden, doch auch Freundschaften lösen sich mit der Zeit auf, lockern sich, sobald der erste einen festen Partner gefunden hat, wird die beste Freundin unwichtiger. Und das ist in Ordnung, denn irgendwann verändert sich alles, jeder muss sich selbst finden, ich glaube ich stecke gerade in einer tieferen Bucht dieser Selbstfindungsphase, denn ich weiß absolut nicht was ich will oder wohin ich will oder wer ich einmal sein möchte, was ich für einen Beruf ergreifen möchte. Ich weiß nur eins ich will weg, ich kann diesen Trott nicht mehr ertragen, ich will neue Dinge erleben, neue Leute kennen lernen, aber wie? Der Zwang der Gesellschaft, er hält mich fest, es wird unbewusst, verlangt, dass man wenn man schon das Gymnasium besucht, dort auch das Abitur ablegt, jetzt ein Jahr vor der ersten großen Prüfung seines Lebens aufzugeben, wer macht das schon, das kann nicht akzeptiert werden. Was würden die Eltern sagen, die einem all die Jahre zur Seite gestanden haben und einen immer mit Rat und Tat und auch Geld geholfen haben. Sie wären enttäuscht und man möchte sie nicht enttäuschen, und so hält man durch, tut was von einem verlangt wird, geht nach dem Abitur studieren, weil man glaubt wenn man jetzt noch irgendetwas anderes dazwischen schiebt, sitze man ihnen noch länger auf der Tasche. Die Gesellschaft lässt es nicht zu, dass man mittendrin aussteigt, einen anderen Weg geht, als den üblichen, denn dann würde man von allen nur abschätzig betrachtet werden. Die Menschen verurteilen jene, die ihren Weg anders gehen, als die Allgemeinheit, denn sie haben sich selbst nicht getraut, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ich weiß es nicht, ob ich es schaffen werde oder ob ich der Gesellschaft unterliege, das eine Jahr noch gezwungener Maßen durchhalte und danach eine Ausbildung oder ein Studium aufnehmen, so wie man es von mir verlangt oder ob ich es schaffe auszubrechen und neues zu erleben, solange ich noch jung und ungebunden bin, denn irgendwann wird sich jeder gezwungener Maßen in den Alltagstrott der Gesellschaft einfinden, aus dem er bis zum Rentenalter nicht mehr entfliehen kann.

©Julieenjoyslife

Advertisements

Über Rückmeldungen und Kritik freue ich mich sehr, also lass deinen Gedanken freien Lauf.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s