Liebster Blog Award

(Lied: Revolerheld: Spinnerhttps://www.youtube.com/watch?v=kR4MI_8WIrw)

Man hat mich also nominiert, nominiert für den Liebster Blog Award, den ich im Übrigen für eine fantastische Aktion halte, so kommen wir kleinen Blogger uns gegenseitig näher und finden hoffentlich noch den ein oder anderen guten Schreiber, von dem wir gerne mehr lesen würden. Ich also danke lettercastle (http://lettercastle.wordpress.com/), zugegeben einer meiner Lieblingsblogs, den ich wäre er nicht schon nominiert sofort selber nominiert hätte, denn es gibt kaum jemanden, der mich so zum Nachdenken bringt, vielen Dank also dafür und natürlich für die Nomination.

Nun also zu den Fragen und Antworten:

  1. Wieso ich eigentlich einen Blog betreibe ist gleich zu Anfang wohl eine der am schwierigsten zu beantwortenden Fragen. Ich muss sagen, ich schreibe einfach gerne, meine Leidenschaft fing schon damals in der Grundschule an, als ich in der dritten Klasse der Schülerzeitung beitrat und beschloss ein Buch zu schreiben, welches nach heutigen Verhältnissen eher einer Kurzgeschichte ähnelt, aber nun gut. Ich schreibe also schon immer gerne und vor etwas mehr als einem Jahr begann ich dann Beiträge zu schreiben, dich ich zuerst als eine Art Tagebuch für mich selbst festhielt, um mich in schlechten Zeiten zu motivieren oder mir den Frust von der Seele zu schreiben. Im Frühling diesen Jahres dachte ich mir, ich könnte ja vielleicht auch andere Menschen mit meinem Geschreibsel aufmuntern, motivieren oder gar zum Nachdenken bringen, also eröffnete ich diesen Blog. So weit so gut, zur nächsten Frage also.
  2. Mein Lebensziel? Eine wirklich außergewöhnliche Frage, ich glaube ich habe gar kein richtiges Lebensziel, das mag jetzt den ein oder anderen schockieren oder verwirren, aber ich habe lieber kleine Ziele vor Augen, die ich hoffe irgendwann erreichen zu können, denn all diese kleinen Dinge führen mich an viele kleine Ziele und mit jedem erreichten Ziel eröffnet sich eine neue Herausforderung. Ich lebe also hauptsächlich nach dem Motto: Lerne aus der Vergangenheit, träume von der Zukunft, aber lebe im hier und jetzt, denn nur so lernt man mit der Zeit die Gegenwart und auch die Vergangenheit mit all ihren Fehlern zu schätzen.
  3. Was ist für mich Liebe? Eine Frage, die ich mir bisher selbst noch nicht beantworten konnte und vielleicht auch nie können werde, ich persönlich ging der Liebe in diesem Sinne bisher immer galant aus dem Weg, sei es aus Schüchternheit, Angst oder einfach aus dem Grund, das ich nicht wusste, was ich verpasse. Somit bleibt mir also nur die kitschige und doch irgendwie schöne Vorstellung eines Happy Ends wie im Liebesroman, wobei ich nicht an die dort vorgegebene Perfektion glaube, denn das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie, was man bekommt und so ist es glaube ich auch mit der Liebe, das mehr oder minder große Chaos hält die Menschen doch erst zusammen, denn mit jedem gemeinsam gelösten Problem wissen sie wieder mehr voneinander und können besser aufeinander zugehen.
  4. Wohin ich gerne einmal reisen würde? Na was für eine Frage, am liebsten um die ganze Welt, es gibt so viel zu entdecken da draußen und jeder Winkel unserer Erde ist es trotz all ihrer Probleme und Mängel, die der Mensch ja zum Teil sogar selbst verschuldet hat, wert ihn zu bereisen. Also eine Weltreise, mit vielen neuen Freundschaften und Abenteuern, das wäre mein Traum, wobei mir natürlich klar ist, das das aus verschiedensten Gründen unmöglich sein wird.
  5. Mein Traumberuf? Eine Frage mit der ich mich zurzeit viel auseinander setzte und doch keine Antwort zu finden vermag. Ich bin ein weltoffener Mensch, der sich vielleicht sogar für zu viele Dinge interessiert und sich deshalb nie auf eine Leidenschaft beschränken kann, wobei die Arbeit mit dem Lesen, Schreiben und der Literatur im Allgemeinen natürlich mit auf den obersten Plätzen steht.
  6. Welche Farbe der Himmel hat? Ich glaube hinter dieser Frage verbirgt sich mehr, als ich im Moment, da ich diesen Beitrag schreibe zu erkennen vermag. Deshalb kann ich bisher aus rein objektiver Sicht nur Sagen der Himmel ist bunt, eben ganz nach Wetterlage zu urteilen in allen Farben des Regenbogens, dunkel bis freundlich und aschgrau bis schillernd.
  7. Wer ist mein Idol? Ich habe viele Vorbilder und jedes ist auf seine Weise einzigartig, seien es große Menschen aus der Literatur, der Geschichte oder einfach Menschen aus meinem Umfeld, Filmstars oder Youtuber, es sind Menschen aus dein Unterschiedlichsten Sparten und Zeitepochen, auch fiktiver Personen die der Fantasie eines anderen entstanden, die mich beeindrucken, bewegen, zum Nachdenken bringen, die mich faszinieren, so dass ich in einzelnen Momenten meines Lebens manchmal ein Stückchen wie sie sein möchte, aber nur ein Stückchen denn eigentlich bin ich ja auch irgendwie eine Art Individualist, aber was ist schon Individualität? Woher nehmen wir unsere Eindrücke, Gedanken und Vorstellungen, aber das ist eine andere Frage.
  8. Welche Charaktereigenschaften ich bewundere? Ich muss sagen das kommt wohl ganz auf dein Menschen an, ob sie zu diesem passen, aber ich habe festgestellt Ehrlichkeit an erster Stelle, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Weltoffenheit, ein Hauch von Vernunft und ein bisschen Abenteuerlust stehen jedem gut. So gibt es gewiss noch viele weitere gute Eigenschaften, die jeder haben sollte und doch nur wenige zeigen können.
  9. Was faszinierend und inspirierend ist? Im Grunde ist es alles um uns herum, jeder Augenblick, jede Geste, jedes Wort kann zu einem besonderen Moment werden, wenn man die Besonderheit darin erkennt, genau dann ist dieser Moment für einen persönlich inspirierend.
  10. Was den Charme der Kunst ausmacht? Ich muss sagen, von moderner Kunst verstehe ich nicht allzu viel und von Kunst als Kunst nicht gerade mehr, nun kommt es aber darauf an, wie weit man das Feld Kunst fasst, ist die Schrift und die Sprache inbegriffen im Feld, so würde ich sagen das ist es, was für mich Kunst ausmacht. Ist aber die Kraft des Sehens an sich  mit einbegriffen so ist auch das für mich ein Teil der Kunst. Sagen wir es also einfach der Charme der Kunst ist es für mich also die schönen Dinge der Welt zu erkennen und festzuhalten in irgendeiner Art und Weise, die ich vielleicht nicht verstehen mag, dem Erschaffer aber ewige Erinnerung an diesen Augenblick schenkt, festzuhalten und versuchen Gleichgesinnten mitzuteilen.
  11. Das Schönste am Leben ist wohl einfach das Leben an sich, die Aufgabe diese Welt auf unsere ganz eigene, individuelle Weise zu entdecken. An dieser Stelle orientiere ich mich ganz an Rousseau: Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin das er alles tun kann, was er will, sondern dass er nicht alles tun muss, was er nicht will.

Ich nominiere:

  1. poeticonman http://relalyric.wordpress.com/
  2. Stage and Screen http://stagescreen.wordpress.com/
  3. Last Gentleman? http://lastgentleman4u.wordpress.com/
  4. lookslikeli http://lookslikeli.wordpress.com/
  5. katwir http://15invienna.wordpress.com/
  6. kleinekaeferin http://kleinekaeferin.wordpress.com/
  7. it’s me https://cxxgitsme.wordpress.com/

Da ich die Fragen, die mir lettercaslte gab sehr interessant finde und mir im Moment keine besseren einfallen, möchte ich sie euch gerne weitergeben, eure Antworten dazu interessieren mich brennend.

WICHTIG: Die Regeln: Danke der Person, die dich für dein Liebster Award nominiert hat und verlinkte ihren Blog in deinem Artikel. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1.000 Follower haben. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award-Blog-Artikel. Informiere Deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für die ersten 29 Follower bedanken und für alle, die auf meinem Blog vorbei geschaut haben und noch vorbei schauen werden, ich bedeutet mir wirklich sehr viel, vielen, vielen Dank. Euch allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr, ich hoffe wir sehen uns in 2015 wieder.

Advertisements

5 Gedanken zu “Liebster Blog Award

  1. Zuallererst, danke für die beinahe Nominierung, wenn man es so nennen kann. Ich habe mich sehr über dieses Kompliment gefreut und hoffe, dass ich dich auch weiterhin zum Nachdenken bringen kann. Natürlich gebe ich es glücklich an dich zurück!!! 🙂
    Nun zu deinem Artikel…
    Ich habe ihn gestern gegen Mitternacht schon gelesen, doch ich konnte deine interessanten Zeilen nicht mit einem Kommentar bestehend aus wenigen Sätzen würdigen und so habe ich ihn ein wenig aufgeschoben.
    Bedanken möchte ich mich für deine ehrlichen Aussagen. Ich hatte großen Spaß beim Lesen und anschließend habe ich auch noch ein bisschen über sie nachgedacht.
    Besonders beeindruck und überrascht hat mich die Antwort zu der Frage: „Welche Farbe hat der Himmel?“ – Du hast vollkommen recht, hinter diesen fünf Worten verbirgt sich mehr. Doch genau deshalb hat mich deine Antwort im wahrsten Sinne „gefesselt“. Ich erinnere mich sie drei Mal durchgelesen zu haben, weil sie mir so gut gefallen hat. 😉 Ich hatte erwartet, dass die meisten Antworten objektiver Natur sein würden, da diese Interpretation nicht leicht ist und niemand genau wissen kann, was ich wirklich hören wollte. Ich glaube, dass diese Frage viel über den Charakter eines Menschen aussagt!
    Du hast erwidert, dass der Himmel alle Farben des Regenbogens besitzen kann. Ich hätte aus objektiver Sicht geantwortet: „Blau bis schwarz.“ Eindeutig richtig ist deine Antwort. (Siehe: Morgenrot, Sonnenuntergänge am Meer, etc.) Abschließend kann ich dir nur danken, denn du hast mich zur Erkenntnis dieser Frage (aus sachlicher Perspektive) geführt. Falls du eine andere (subjektive) Vermutung hast, würde ich mich freuen, wenn du sie hier anbringen würdest, rein aus Interesse. Interpretationen können ja nicht falsch sein. 😉
    Abschließend kann ich nur sagen: Danke für den Einblick in deinen Charakter! Alle Deine Antworten haben mich fasziniert!
    Ich freue mich weiterhin von dir zu lesen.
    Bis bald und falls wir nichts mehr von einander hören: Frohe Weihnachten!

    Gefällt mir

Über Rückmeldungen und Kritik freue ich mich sehr, also lass deinen Gedanken freien Lauf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s