Brief an K.

Es ist komisch, Ihnen/ Dir nach nun etwas mehr als zwei Wochen wieder zu schreiben um dir im Grunde nur mitzuteilen, dass ich noch immer zu keinem Ergebnis gekommen bin. Ja, ich gebe zu, ich hatte zwischendurch keine Zeit und vielleicht auch keine Lust dazu, ich hatte keine Lust über all das nachzudenken und noch viel weniger Lust irgendetwas sinnvolles dazu aufzuschreiben. Doch jetzt sitze ich hier und schreibe dir, nur um dir das mitzuteilen? Ich sitze hier und schreibe über die Gedanken eines Menschen, den ich nicht kenne und den ich noch viel weniger beurteilen kann, doch ich versuche Ihn zu verstehen, ich versuche zu verstehen, warum er all das schrieb und wieso er gerade so und nicht völlig anders über all diese Dinge denkt. Ich sitze hier und höre mir nun schon zum bestimmt zwanzigsten Mal die beiden Beiträge an, die du vortrugst, die Texte die mich dazu trieben einem Unbekannten zu schreiben um ihm zu sagen: Hey du bist gut, hey du bist inspirierend, hey ich würd echt gern mal mit dir über all das quatschen was du da so erzählt hast, denn ich weiß bisher nicht wie ich darauf reagieren soll und doch bringst du mich zu Nachdenken. Aber all das weißt du sicher schon auch ohne die Hilfe einer Kleinstädterin die einen wirren Brief an das vielleicht nicht einmal echte facebook Profil eines landesweit bekannten Poetry Slammers schreibt, nur um der Person am anderen Ende mitzuteilen,…ja was genau will ich dir eigentlich mitteilen? Ich habe so viel zu sagen, doch mir fehlen die Worte, ich weiß nicht wo ich anfangen soll, ich weiß nicht wo ich enden will, ich kann dir ja nicht einmal sagen warum ich dir das alles schreibe. Ich kann es einfach nicht. Alles dreht sich. Ich erinnere mich an ein Zitat: Mir ist schwindelig, ich will aussteigen, Gedanken sind Arschgeigen. Nur lauter vielleicht und noch weniger bereit für einen Moment zu schweigen. (Judith Holofernes) Vielleicht ist es das, was ich dir sagen will. Danke, dass du mich wach gerüttelt hast. Danke, dass du mich zum Nachdenken gebracht hast, über mich, über die Welt und einfach nur darüber, wie es jemand schafft auf solche Gedanken zu kommen und diese dann auch noch zu Papier zu bringen, denn ich musste erkennen wie schwer es mir fällt eine Gegenreaktion zu verfassen. Kann man auf die Gedanken eines Menschen reagieren, ohne den Menschen und die Geschichte hinter den Gedanken wirklich zu kennen? Ich weiß es nicht. Vermutlich können es die meisten Menschen, ich kann es nicht, also noch nicht oder weiß vielleicht einfach noch nicht wie, vielleicht kann ich es irgendwann. Erst gestern freute sich eine Freundin wahnsinnig, das ich wieder so sei wie ich sonst auch bin. Ich wäre doch am Poetry Slam so abwesend, so anders, so komisch gewesen, so kenne sie mich gar nicht. Ich war abwesend, ich hatte die klirrenden Gläser an der Bar, die tuschelnden und lachenden Menschen neben mir, die Dunkelheit, alles ausgeblendet, denn da oben war einer, der hatte was zu erzählen. Der erzählte etwas was ich so noch nie gedacht und selbst wenn ich es schon einmal gedacht, so hätte ich doch nie die richtigen Worte gefunden es auszudrücken und selbst wenn ich es hätte ausdrücken können, so hätte ich mich doch nur wieder in mein Schneckenhaus verkrochen, alles Fenster und Türen geschlossen, dass mich doch ja keiner sehen und hören kann, denn ich bin nicht so mutig wie du. Ich habe so viel zu erzählen, doch die meisten Menschen wissen nichts davon. Weist du, auch ich habe diesen Mut, ich kann ihn nur oft nicht finden wenn ich ihn brauche. Ich könnte das Ganze jetzt nun sicher weiter ausführen doch ist mein Brief schon eigenartig genug und ich höre an dieser Stelle auf dich zu belästigen insofern du überhaupt bis hier hin gelesen hast. Falls dies nun wirklich der Fall sein sollte, so möchte ich mich aufrichtig für die unnütze Verschwendung deiner Zeit und der freizügigen Wahl des du entschuldigen. Mir bleibt also abschließend nur noch eins zu sagen, Danke.

Advertisements

Über Rückmeldungen und Kritik freue ich mich sehr, also lass deinen Gedanken freien Lauf.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s